Persiflage der Satirezeitschrift Pardon

Immer wieder geistert diese Anzeige durchs Internet. Ich habe sie als Postkarte:

Ich trinke Jägermeister, weil mein Dealer zur Zeit im Knast sitzt

Der Spruch „Ich trinke Jägermeister, weil mein Dealer zur Zeit im Knast sitzt“ ist natürlich keine originale Anzeige von Jägermeister, sondern eine Veräppelung der Satirezeitschrift „Pardon“. Jägermeister klagte damals gegen diese Anzeige, weil sie nicht als Satire markiert war, sondern so wirkte, als ob es eine echte Anzeige von Jägermeister sei.

Die Anzeige hatte sogar eine Fortsetzung – ich habe das ebenfalls als Postkarte.

Ich trinke kein Jägermeister mehr, weil mein Dealer wieder ausm Knast raus ist

„Ich trinke kein Jägermeister mehr, weil mein Dealer wieder ausm Knast raus ist“. Hier zudem auffallend: Der Werbeslogan „Jägermeister. Einer für alle.“ wurde durch „Jägermeister. Einer gegen alle.“ ersetzt.

Schöpfer der Fakeanzeigen war Ernst Volland.

Heute kann man über solche Dinge schmunzeln. Damals schlug das hohe Wellen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ein Gedanke zu “Persiflage der Satirezeitschrift Pardon”